5.6.06

Tories lieben Beamte (neuerdings)

Es hat zwar zehn Jahre gedauert, aber ein paar Parteiobmänner später beginnen die Tories zu begreifen, wie es New Labour wieder an die Macht geschafft hat. Also: Tony Blair war Maggie Thatcher mit einem menschlichen Antlitz – alles lassen, was die eiserne Lady so durchgezogen hat (geschwächte Gewerkschaften inklusive), und ein bissl mehr Wärme und öffentlichen Dienst fürs Volk. Jetzt hat David Cameron offenbar den Bogen heraus, und seither sind die New Tories ganz für den öffentlichen Dienst: "Das war eine sehr faule Antwort von uns, immer anzunehmen, dass es die Privatwirtschaft besser kann. In vielen Bereichen müssen wir lernen, was wir vom öffentlichen Dienst lernen können." Da wär doch ein Rezept für die SPÖ: Die ÖVP rechts überholen – einen Rollback der Privatisierungen gibt's ohnedies bestenfalls in Bolivien, aber nicht in der Kantgasse. Dafür hätten wir noch ein paar Volksaktien auszugeben: Den 51-Prozent-Rest der Post, oder die Bahn – das wirkt.