7.7.06

Geflügelte Braunbären

London hat zwar keinen Braunbären wie Bruno, aber dafür erregt die "Invasion der Reiher" die Gemüter. Hier an der Themse gleich gegenüber von Big Ben sitzt gerade einer, aber das ging ja noch an: Die Biester fressen die Goldfische und wahllos anderes Getier, was in einem Land der Hobbygärtner für maßlose Empörung sorgt. Und dann noch der scharfe Schnabel und diese Flügelspanne von zwei Meter: Das reicht schon, dass sich Spaziergänger fürchten, ereifert sich die Daily Mail. 471 Paare hat die königliche Vogelschutzgesellschaft 2001 gezählt, und keine Angst: "Sehen gefährlich aus, aber greifen keine Menschen an." Aber das haben die Tierschützer ja von Bruno auch gesagt, bevor die Bayern ihn "eiskalt gekillt" haben.