25.8.06

Tarzan

Liebe Kärntner – jetzt ist euer lieber Landeshauptmann aber wirklich reif für die Klapse. Mehr an Symptomen geht nicht mehr. Das erkennt man auch ohne Dr. med. Schon wieder diese Ortstafel Geschichte, das bekommt der nicht mehr aus dem Kopf, obwohl man es ihm schon ganz oft verboten hat.

Der Jörg agiert da wie weiland unser Dorfdepp (sehr unkorrekt). Der hat es auch immer wieder getan. Obwohl es nicht mehr tun hätte dürfen. Der Bürgermeister hat sogar ein amtliches Verbot erlassen, weil die Leute im Dorf gesagt haben, das geht jetzt nicht mehr. Der Dorfdepp hat immer auf Tarzan gemacht. Mit den Fäusten hat er sich auf die Brust getrommelt und viel besser als der Johnny Weissmüller ohuuoooooouuuoooo geschrieen. Keiner wusste wann und wo er zum Brüllen anfängt. Da war der Dorfdepp völlig unberechenbar. Einmal schrie er sogar mitten in der Messe – wir Kinder glaubten schon jetzt schwingt er sich vom Chor herab. Am Friedhof, oder in der Früh beim Bäcker, Tarzan war überall. Seine Mama hat dann immer furchtbar geschimpft – da war dann für ein Weile Sendepause. Aber man konnte ihn leicht aus der Reserve locken. Da brauchte man ihn nur zu fragen: Na wie macht die Katze, dann sagte der Dorfdepp Miau. Der Hund? WauWau. Da Gockel? Kikieri. Und der Tarzan? ohuuoooooouuuoooo. So ist es auch beim Jörg. Er weiß, er darf das eigentlich nicht, aber er kann nicht anders. Ein kleine Ablenkung und aus ist es. Das ist eine fixe Idee. Das geht ohne Hilfe nicht mehr weg. Da muss man jetzt was tun. Und zwar bitte jetzt und gleich.