9.9.06

Orange Alpen-Berlusconis

Irgendwo, irgendwann ist uns der kleine Prinzhorn in unserer schrumpelnden orange-blauen Menagerie abhanden gekommen, gammelt zwar noch immer im Nationalrat um unser Steuergeld herum, aber seit die Lendenkraft erlahmt und seine degutanten Sprüche verstummt sind bemerkt ihn keiner mehr so richtig. Dafür hat jetzt der Westi in seiner Zukunftsvorsorge für die Gestrigen quasi Prinzhorns logischen Nachfolger aus dem Hut gezogen und schickt den alten Jörg-Spezi Veit Schalle in die Nationalratswahl.

Ein rüstiger Pensionist, schon mehr Orangenhaut als Orange, wird Andreas Khol als Seniorenbundobmann die alten Kameraden abspenstig machen. Und ein guter Rechtsverbinder zum alten Prinzhorn, als Vorstand in der Prinzhornschen Privatstiftung. Da kann er leicht künftige Jacht-Einladungen mit dem Vorstandskollegen Julius Meinl V. koordinieren, oder vielleicht auch Vorstandskollegen Veit Sorger noch von ein bissl oranger Sponsorschaft überzeugen. Schön, wie sie da alle versammelt sind, unsere kleinen Alpen-Berlusconis, die sich den Haider gehalten haben.