2.10.06

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Die Wahlen sind geschlagen, jetzt sind noch ein paar Tage die Motivforscher am Werk, dann gibts eine Neuauflage von Rot/Schwarz mit einem Vizekanzler Molterer. Fertig. Die nächste Abstimmung steht uns 2010 ins Haus. Bis dahin wird sich das BZÖ wieder mit den Freiheitlichen zusammen tun, Van der Bellen geht in Rente und Schüssel macht in Brüssel den dicken Maxe. Die Prognosen für den Wahlgang 2010: SPÖ: 33 % (der Eurofighter kommt doch), ÖVP: 33 % (Molterer mag man nicht), FPÖ/BZÖ: 20 % (gemeinsam auf Ausländer eindreschen macht sich doppelt bezahlt), Grüne: 9 % (van der Bellen mag man eben), der Rest geht einfach nicht mehr wählen.

2 Comments:

Blogger spu said...

pröll heisst der mann, vizekanzler pröll. der molterer gibt den zweiten nationalratspräsidenten und der lobatka kann dann scharfmacher im parlament sein.

3/10/06 04:20  
Anonymous Anonym said...

mag sein, ich tippe dennoch auf den molterer, der pröll hat noch zeit

3/10/06 10:36  

Kommentar veröffentlichen

<< Home