1.10.06

Vom Schüssel zum Tschüssel

Das ging aber ins Auge. Unser Hans-Peter Martin sitzt schon wieder im Flieger nach Brüssel (Spesenbelege aufheben nicht vergessen), und unser Herr Bald-Ex-Kanzler kann sich heut abend ausschweigen, warum die Schwarzen trotz einer SPÖ im "roten Sumpf" nicht an der Oberfläche geblieben sind sondern so richtig untergingen.

So wird aus dem Schüssel ein Tschüssel, es war ja ganz nett, bleibt immer noch ein Posten als EU-Sondervermittler oder so was. Der Gusi wird jetzt schon dran arbeiten, dass sein "Ich bin der Meinung" ein bissl langsamer und sonorer daherkommt als in den TV-Debatten, und im Bundeskanzleramt werden sie die schönen Tribüne für den Schwarz-Blau-Orangen Paarlauf nach dem Ministerrat zurück ins Requisitendepot schicken, zum Glück is ja net weit zum Burgtheater. Weil das Bad in der Journalistenmenge in seligem Gedenken an Bruno, nach all diesen mageren Jahren, das wird ihm schon gefallen. Ja und der Pröll wird jetzt auch noch nach oben schwimmen: Vom Lebensminister zum Vizekanzler, macht doch echt was her.

Nur die Grünen, die Grünen... das wird nix mehr. Jetzt geht der van der Bellen in die Pensi, und dann?