23.11.06

Katholischer Kondomgebrauch

Das wir das noch erleben dürfen: Jetzt ist auch die katholische Kirche für Kondome. Angeblich wegen Aids in Afrika, was auch den Priesternachwuchs gefährden könnte, aber vielleicht wachsen der Kirche ja auch die Zahlungen für die vielen Pfarrerskinder langsam über den Kopf, quasi Sparprogramm. Auf jeden Fall gibts jetzt bald ein eigenes Manual für den katholisch korrekten Gebrauch der Gummis, woher soll ein anständiger Kathole auch wissen, wie er seinem Hütchen ein Zipfelchen überzieht. Ein Prüfpickerl wär auch ein Hit: KKK, katholisch kompatibles Kondom.

1 Comments:

Anonymous maschi said...

"Speziell könnten Kondome bei verheirateten Paaren mit einem Aids-infizierten Partner erlaubt werden."

Da wird doch sicher der eine oder andere Bischof den messerscharfen Schluss ziehen, dass ein katholisches Paar auf die Idee kommen könnte, EINEM Partner zuerst Aids zu besorgen, um sodann der (fast-)letztinstanzlich abgesegneten sexuellen Freizügigkeit zu fröhnen... (Aber Achtung, dann wirklich immer Kondom benutzen, denn sobald BEIDE Aids haben, ist's wieder vorbei mit dem Spass!)

Und wir dachten doch bisher, Sex sei ein nur für die Fortpflanzung von Laien leider nicht gänzlich vermeidbares Übel... wozu also Kondome? Die alte Linie "Enthaltsamkeit" war da doch wesentlich stimmiger! Hier werden aber bis zur Herausgabe dieses Manuals offenbar noch etliche äusserst schwierige moraltheologische Problemstellungen zu überwinden sein...

24/11/06 13:44  

Kommentar veröffentlichen

<< Home