14.12.06

Karriereschub

Siegfried Kobal, eine Name den man sich merken wird müssen. Der Mann klettert die Karriereleiter hoch, da wird einem nur so schwindlig. Bis vor wenigen Wochen verdiente er sich seinen Schmattes noch als einfacher Security-Mann. Peter Westenthaler höchst persönlich hat ihn im Wahlkampf zum Leibwächter auserkoren. Kobal ist aber für höheres geboren. Westenthaler hat das natürlich überzuckert. Nach geschlagener Wahl hat er Kobal gleich zum persönlichen Assistenten gemacht.

Böse Zungen mögen jetzt meinen, das war ein Freundschaftsdienst, weil Herr Kobal den Herrn Westenthaler wegen dieser angeblichen Rauferei mit dem Pressesprecher von Frau Gastinger gedeckt hat. Das Verfahren gegen Westenthaler wurde bekanntlich eingestellt. Gegen Kobal laufen die Ermittlungen wegen Körperverletzung weiter.

Nein. Dem war sicher nicht so. OK, Kobal hatte zwar in der Vergangenheit ein paar Wickel mit der Justiz, aber so eng sollte man das nicht sehen. Kavaliersdelikte, mehr war da nicht. So soll Kobal, laut Format vom 10.5.1999, in Deutschland 1998 zwei rechtskräftige Verurteilungen wegen Betrugs erhalten habe und im Jahr 1997 wurde ihm die Erteilung eines Waffenscheins abgelehnt. Außerdem - so die Berichte in Format- habe es in Deutschland eine Anzeige bzw. Verurteilung wegen Nötigung gegeben. Auch die heimische Justiz musste sich schon mehrmals mit Kobal beschäftigen. Im Jahr 2000, damals stand Kobal im Sold von Jörg Haider, wurde in Kärnten gegen ihn wegen verboten Schusswaffenbesitzes ermittelt. Zudem soll es 1994 mehrmals Vorfälle gegeben haben, bei denen Kobal Schusswaffen gegen andere Personen gerichtet haben soll.

Aber Schwammm drüber. Wie gesagt Lappalien, wahrscheinlich eine bsoffene Gschicht hier, eine Verleumndung da, man kennt das ja. Mal sehen was aus demm Herrn Kobal noch alles wird – der hat das Zeug ein ganz großer zu werden.

8 Comments:

Anonymous Georg said...

Das heisst nicht Lappalien, das heisst "millieubedingte Unmutsäusserungen"!

14/12/06 17:14  
Anonymous Anonym said...

Unnützer Beitrag.

19/12/06 17:46  
Blogger spu said...

so sind wir, am unnützen haben wir unsere freude.

19/12/06 20:39  
Anonymous Anonym said...

Die wohl interesanteste Warschn Österreichs..... Gibts sonst nichts zu schreiben...... Herr Pöchinger wird es wohl verdient haben..... der Möchtegernanwalt.... so dumm, dass dieser nicht mal die Rechtspflegerprüfung geschaft hat....

15/1/07 12:08  
Anonymous Anonym said...

Lasst herrn Kobal in ruhe

15/2/07 21:28  
Anonymous Anonym said...

Macht`s euch um den Siggi keine Sorgen! Er schafft es aus eigener Kraft in den Knast. Und wenn schon nicht aus strafrechtlichen Gründen, so sicher aus finanzrechtlichen Gründen.

21/3/07 21:20  
Anonymous Anonym said...

Da würden uns doch mal die Hintergründe des letzten Kommentars interessieren.

21/3/07 21:41  
Blogger andy said...

leider kenn ich siggi auch! wir waren einmal kollegen! ich habe mir gedacht, er sei ein freund, aber leider ist er ein abschaum der gesellschaft!!! er hat mich einmal bestohlen, als wir noch gemeinsam dienst hatten! ich habe mein geld von ca 1000€ zurückbekommen! durch einen eine aussage, die siggi erzittern ließ! er hat es nicht zugebeben!!! - dass er mir das geld gestohlen hat, aber komischerweise hat er es mir ohne irgendeiner gewaltanwendung gegeben! er wird den Täter schon finden waren seine letzten Worte die ich von ihm hörte, und seither hatten wir keinen kontakt mehr! er gibt mir einfach das geld und auch noch 1000€ die er mir schuldete - in scheckform!!! er war sogar gedeckt!?!?!? seltsam???????? oder nicht!!! er tut mir sehr leid :-) denn er wird nie glücklich werden, trotz seiner betrügerein die ihn die kariereleiter hinaufgebracht haben!!! und solche menschen sind überall und in der politik die uns sogar regieren uns!!! traurig, traurig!!!

9/1/08 18:33  

Kommentar veröffentlichen

<< Home