7.12.06

Schlimme Gesetzgebung

Was hat eigentlich der ÖGB aus seinem Bawag-Debakel gelernt? Eisenbahn-Gewerkschafter Wilhelm Haberzettel wünscht sich naturgemäß einen "sozialdemokratischen Verkehrsminister für eine sozialdemokratische Verkehrspolitik". Sei ihm gegönnt, was immer auch sozialdemokratische Verkehrspolitik ist (schlechte Bahnsitze für alle?). Aber "das schlimme ist, das sich auch sozialdemokratische Verkehrsminister an die Gesetzgebung der Republik zu halten haben", es spricht der Schelm (am Ende des Beitrags) wie er denkt. Schlimm, dass es Gesetze gibt an die sich auch ein Gewerkschafter halten muss.