29.12.06

Die Sushi-Koalition

Na bitte, so kann man sich doch eine große Koalition schmecken lassen: Sushi statt diese ewigen Würschtel bei der Verhandlung, als ob da nicht sowieso genug Würschteln dabei sind, dafür kann man das mit der Steuerentlastung und den Studiengebühren doch ein wenig aufschieben. Kulinarisch wär ein Kanzler Gusenbauer jedenfalls a Verbesserung, die Ferrero-Waldner hat seinerzeit am EU-Gipfel beim Azorentief den EU-Boykoteuren mit Sachertorten und Mannerschnitten das Maul stopfen müssen. Nur dem Häupl war das mit dem rohen Fisch ganz grauslich, besser doch ein Fiakergulasch. Vielleicht zum Unterschreiben.