8.1.07

Gusis Glitzerkrönchen namens Grasser

Was tut man nicht alles, um sich einen Kindheitstraum zu erfüllen, da lässt man sich als Kanzlerdebütant sogar ein Swarovsky-Krönchen aufsetzen: Karl-Heinz Grasser bleibt Finanzminister und wird zum Vizekanzler befördert. Willi Molterer gibt den Innenminister, bleibt nur noch die Frage ob Schüssel jetzt noch als strenger Klubobmann den geheimen Obmann des Koalitionsvereins gibt. Dafür darf bald der SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos seiner Klientel erklären: Eurofighter schön! Eurofighter billig! Wahrscheinlich haben wir dafür auch ein neues Finanzierungsmodell wie beim Studieren gefunden: Jeder Wehrdiener leistet 60 Stunden Sozialarbeit im Semester, dann können wir die Finanzierung aus dem Sozialbudget des Herrn Buchinger abzwacken. Soviel Aufbruch war im Land schon lange nicht.