20.2.07

Fliege

Dieser Elsner ist freilich ein Brand gefährliches Kaliber, das man nicht aus den Augen lassen darf. Trotz Bypass-OP lässt man den „schönen Marcel“ also nicht aus der U-Haft. Fluchtgefahr. Da drängt sich der Vergleich mit einer Stubenfliege auf – hat man die erst gefangen, was eh schwer genug ist, macht man sie am besten gleich tot, sonst ist das Viech weg und sorgt erneut für Stress. Und: die Krone titelt heute „Elsner auf Staatskosten operiert“. Das ist ja der nächste Skandal. Der Mann hat anscheinend über die Jahre hinweg auch noch die Sozialversicherung bedackelt. Unglaublich. Da zahlt die Kasse natürlich nix. Da muss der Staat ran, also wir Steuerzahler, schreibt die Krone. Was kommt den da noch. Ende Februar wird dieser freche Elsner vielleicht auch noch das Formular für die Arbeitnehmerveranlagung ans Finanzamt schicken.

2 Comments:

Anonymous Anonym said...

sie sind doch nicht ein golffreund von herrn elsener?

21/2/07 10:38  
Blogger ska said...

aber nein - der herr elsner spielt ja nicht auf meinem niveau - aber: der mann ist bis dato nicht verurteilt - da sollte man also die kirche im dorf lassen - die megahystrie ist doch ein bissal übertrieben glaube ich - siehe akutelles österreich cover: elsner öffnet heute sein herz!!!!!!!

21/2/07 11:22  

Kommentar veröffentlichen

<< Home