18.2.07

Sekundenkrimi

Überaus spannend verlief am Sonntag der Schlusstag der Ski-WM in Aare. Das Rennen, wer aus der Regierung dem österreichischen Skiteam am schnellsten zur dritten Goldmedaille gratuliert, entschied Kanzler Alfred Gusenbauer knapp für sich: Obwohl er zum Zeitpunkt des Rennens auf offiziellem Besuch in der Slowakei weilte, eilte des Kanzlers Gratulation zu Gold im Teambewerb exakt um 13:52:31 Uhr über die Agenturen. Bestzeit!
Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka ging mit nur 43 Sekunden Rückstand um 13:53:14 Uhr als Zweiter durchs Ziel. Wir gratulieren! Weit abgeschlagen folgte Vizekanzler Wilhelm Molterer um 14:05:12 Uhr als Dritter. Rückstand: 12 Minuten und 41 Sekunden. – Da liegen wirklich Welten dazwischen!