20.3.07

Wirtshausraufereien

Es hätte schlimmer kommen können. Siegfried Kobal, der Leibwächter von Peter Westenthaler, wurde in der so genannten "Prügelaffäre" wegen Nötigung und Körperverletzung zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt. Zudem muss Kobal, seinem Opfer, dem früheren Sprecher von Ex-Justizministerin Karin Gastinger, Christoph Pöchinger, ein Schmerzensgeld von 300 Euro bezahlen.

Für Peter Westenthaler ist die Sache allerdings noch nicht gegessen. Der zuständige Staatsanwalt Karl Schober ist sich sicher, dass der BZÖ Chef im Zeugenstand die Unwahrheit gesagt hatte. Schober beantragte daher eine separate Protokollabschrift mit Westenthalers Angaben "zur weiteren Verfolgung wegen falscher Zeugenaussage.“

„Wie es bei Wirtshausraufereien so üblich ist, gibt es Zeugen, die relativ dumm daher lügen. Die werden noch von der Staatsanwaltschaft hören“, meinte Schober lapidar.