2.4.07

Punkteabzug

Die österreichische Fußball-Bundesliga macht mit Punkteabzügen (GAK, Sturm) und Lizenzverkäufen (Pasching) vor, was auch in der Politik ein durchaus gangbarer Weg wäre. So könnten der Bundespräsi, als oberster Schiedsrichter, der Gusenbauer SPÖ wegen nicht eingehaltenen Wahlversprechen ein paar Prozenterl wieder wegnehmen. Das BZÖ, das bei den nächsten Wahlen den Klassenerhalt sowieso nicht mehr schaffen wird, könnte hingegen schon jetzt seine Parlaments-Lizenz verscherbeln. Schulden sind ja eh genug da. Da wird sich schon wer finden, der ein paar Millionen hin blättert und dafür künftig in der obersten Nationalrats-Liga mitspielen darf.