15.5.07

Regieren nach Lehrplan

Mit dem Fischer Heinzi verhält es sich so wie mit einem Junglehrer frisch von der Uni. Ambitioniert in den Unterricht, alles besser machen wollen, Projekte starten, neue Lernmethoden austüfteln und so weiter und so fort. Nach einem halben Jahr ist Schluss mit Gas geben. Der schmerzhaften Ernüchterung folgt die Resignation. „Ist doch eh alles Wurscht”, lautet der Tenor. Der Bundespräsident hat das jetzt auch geschnallt. Seit Wochen regiert er nach Lehrplan. Will heißen: man hört und sieht nichts mehr von ihm. Meldungen zur aktuellen Tagespolitik? Aber wo. Interessiert doch eh keinen. Da wird doch lieber in der Weltgeschichte rum geflogen, als in der Hofburg Nase gebohrt. Vor ein paar Wochen gab es schon eine riesen Gaudi mit dem norwegischen König beim Bohrinsel angucken. Dieser Tag treibt er sich in Athen ohne Sakko und Krawatte rum und posiert auf der Akropolis fürs Familienalbum.