14.6.07

Großer Schritt

Dass wir vom Politbüro beständig an den Lippen Alfred Gusenbauers hängen (quasi Kanzler-Fieberblase), lohnt sich immer wieder. Heute beim Pressefoyer nach dem Ministerrat zum Beispiel schnappten wir einen Satz konfuzianischen Ausmaßes auf. Auf die Frage, warum über die Pflege-Einigung in der Koalition so lange gestritten wurde, antwortete er: "MAN MUSS MANCHMAL DEN KLEINEN SCHRITT UNTERLASSEN, UM DEN GROSSEN TUN ZU KÖNNEN."
Puh, da jagte uns ein heiliger Schauer über den Rücken: Bei den vielen, vielen kleinen Schritten, die diese Koalition bisher unterlassen hat, muss ja bald ein ganz, ganz großer bevorstehen. Mars? Venus? Pluto?