27.8.07

Kdolsky & Friends

Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky ist mit ihren Ehe-Sorgen nicht allein. Auch für manch Kollegin ihrer Zunft waren die letzten Wochen nicht gerade ein Honiglecken:

In Kuwait musste zum Beispiel Gesundheitsministerin Maasuma al-Mubarak, die als erste Frau in der Geschichte des Golfemirats ein Ministeramt übernommen hat, ihren Job an den Nagel hängen. Begründung: sie habe die moralische Verantwortung für den Brand in einem Krankenhaus zu übernehmen.

Ganz übel erwischte es dieser Tage auch Südafrikas Gesundheitsministerin Manto Tshabalala-Msimang, der man in der Presse vorwirft, dass ihre Lebertransplantation nicht gerechtfertigt war, weil bei ihr eine alkoholische Leberzirrhose - im Volksmund auch Säuferleber genannt - vorlag. Damit nicht genug, soll die Ministerin in früheren Tagen auch als Kleptomanin unangenehm aufgefallen sein.

Für die kenianische Gesundheitsministerin Charity Ngilu kam es noch dicker. Sie verbrachte eine Nacht hinter Gittern. Sie wird beschuldigt, zwei Tage vorher einer Frauenrechtlerin zur Flucht von einer Polizeistation verholfen zu haben.