30.10.07

Vater Unser

Wien ist anders, Niederösterreich ist jenseits. In manch - vielleicht gar vielen – öffentlichen (!) Volkschulen rattern die Kinder vor dem Unterricht so mir nix dir nix das Vater Unser runter. Stramm stehen inklusive. Die Eltern wissen freilich nichts davon, deshalb große Krise wenn der kleine Moslem, Hindu oder freche Heide fröhlich das Kreuzerl machen zu Hause demonstriert. Beim zuständigen Landesschulrat findet man nichts dabei: „Wenn es die Schule so will, soll uns das recht sein. Da mischen wir uns nicht ein.“ Und wie denn das so sei, mit dem nicht ganz so römisch katholischen Nachwuchs? „Die sollen sich inzwischen ruhig und unauffällig verhalten. Und auf keinen Fall stören.“ Amen.

1 Comments:

Anonymous j. miholiic said...

Ganz schön überflüssige Aufregung!
Das Vaterunser ist in den christlichen Kirchen gleich, nicht nur römisch katholisch.
Für den Moslem ist sein Autor, Jesus, ein Prophet, zu finden im 2. Himmel.
Im Inhalt ist nichts zu finden, was dem Hindu oder dem Moslem gegen den Strich gehen könnte.
Klassischer Text, guter Inhalt, wem schadet das Gebet?

13/11/07 12:05  

Kommentar veröffentlichen

<< Home