27.12.07

Wo der Weihnachtsmann lebt

Cool, das Land, in dem es verboten ist nicht an Genosse Putin zu glauben, verbietet es an der Existenz des Weihnachtsmannes, alias Väterchen Frost, zu zweifeln. Die russische Regierung hat eine Werbung einer Elektronikkette verboten, in der es heißt, das "Väterchen Frost nicht existiert". Begründung des zuständigen Regierungskommissars: "Die Werbung sagt, dass Eltern ihren Kindern nicht die Wahrheit sagen, wenn sie ihnen erzählen, dass Väterchen Frost existiert", Folge: Das Vertrauen der Kinder wird untergraben. Wenn das in Russland Schule macht!

24.12.07

Post vom Kanzler

20.12.07

Apple nervt

iPhone Wahn und keine Ende. Jetzt wird das Trum zwischen Knacker, Hüttenkäse und Stoffschlapfen bei Penny Markt verscherbelt. Die Edelmarke beim Diskonter? Der iPod liegt dann bald an der Tanke auf. Das geht schon an die Nerven. Zumal die Apple Jungs eine Informationspolitik betreiben … aber hallo. Da war die DDR ein Lercherl dagegen. Im Video: ein Journalist von Channel 4 traute sich eine Frage zu stellen, die der Apple-PR gar nicht gefiel. Es ging um monopolistische Fragen rund um die Koppelung von iTunes und dem iPod/iPhone - das Ergebnis, gibt’s hier zu sehen:

18.12.07

Aber hallo, Herr Vizekanzler!

Das ist halt die wahre christlich-soziale Mitmenschlichkeit, die Leute vergessen ja, dass uns nur Unholde wahre Werte bescheren, was wäre denn Weihnachten wenn keine Herbergssuche und so, eine mickrige Spitalsgeburt wahrscheinlich. Also auf jeden Fall, jetzt wo das mit Arigona erledigt wäre, kommt die ÖVP endlich wieder zu richtiger Politik, Onkel Willi schneidet mit einem Klick das Band zur neuen Online-Plattform "Menschlich handeln" durch: Tue Übles und lass die anderen ruhig darüber reden! DIe ÖVP beirrt das nicht, "für die Österreicherinnen und Österreicher ist es selbstverständlich zu helfen, wenn ihre Mitmenschen in Not sind", lobt Onkel Willi, so selbstverständlich wie halt der Pfarrer von Ungenach in der Not half, die Onkel Willis Ministrant Platter in ganz vorweihnachtlichem Spirit herbeiführen konnte. Wär doch ein idealer Kandidat für den Liese-Prokop-Preis 2008.

Von Frankenburg nach Südafrika

Der ANC hat Jacob Zuma zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit Staatspräsident Thabo Mbeki an der Spitze des Afrikanischen National-Kongresses ab. Damit dürfte Zuma auch der nächste südafrikanische Präsident sein. Der Mann wird noch von sich hören lassen. Vor ein paar Monaten wurde er wegen einer angeblichen Vergewaltigung angezeigt, später allerdings frei gesprochen. Auf die Frage, wie er sich denn vor AIDS schützt, meinte er mit einer heißen Dusche. Auf Wahlveranstaltungen kam ihm schon mal die Parole „One Settler, one Bullet“ über die Lippen. Good bye Rainbow Nation. Simbabwe lässt grüßen.

Politburo Travel

Politburo Travel hat mal vorsorglich die Flugverbindungen nach Pristina recherchiert. Die Salzburger Landesrätin Doraja (woher kommt die mit diesem Vornamen) Eberle, hat Mama Zogaj ja ausrichten lassen, dass sie eh in 50 Minuten im Kosovo sei, wenn sie denn unbedingt ihre Buben sehen will. Ein schönes Heimreisedatum wäre der 23. Dezember, da wären die Zogajs am Heilig Abend (sind das Christen oder Moslems?) alle gemeinsam unter dem Baum. Um 9.55 fliegt Adria Airways von Wien über Laibach nach Pristina. Ankunft um exakt 15.00 Uhr. Preis 558,98 Euro inklusive aller Gebühren. Die AUA fliegt direkt. Abflug: 13.40. Ankunft: 15.45. Preis: 948,58 Euro. OneWay Ticket selbstverständlich. Na dann gute Reise.

17.12.07

Nur so nebenbei

Schon aufgefallen? Die Mohammedaner gibt es nicht mehr. Das politisch ganz ganz unkorrekte Kameltreiber hört man auch nicht mehr. Die sind, seit Osama & Co, quasi ausgestorben. Heißt nur noch Fundi………

13.12.07

Wir sind 2 Knuts!

Na, den Piefkes haben wir es wieder ordentlich gezeigt. Erst Fu Long, und dann noch EISBÄREN-ZWILLINGE! Und übrigens: Natürlich in geordneten Familienverhältnissen, nicht so ein armes verstoßenes Hascherl, dass vom Pfleger aufgezogen werden muss und wahrscheinlich alle möglichen Verhaltensstörungen entwickelt. Vielleicht will ja der katholische Familienverband eine Sponsorschaft übernehmen?

11.12.07

Dauer Camper

Man kann ja von Muammar al-Gaddafi halten was man will, aber für die weltweite Camper Community gilt der Wüstensohn schon lange als heimliche Ikone. Egal wohin und zu welcher Jahreszeit der Mann reist, Zelt und Schlafsack sind immer mit dabei. Jetzt wieder in Paris, dort wohin sich kein Camper verirrt, Mitten in der Stadt klopft Muammmar unermüdlich Heringe in den Boden, bläst seine Luftmatratze auf, stellt den Gaskocher vor die Tür und fertig ……………

10.12.07

Al Gore nervt

Sieben Jahre, nachdem Gore gegen Bush verloren hat (jaja, wir wissen schon: der Präsident der Herzen und der Stimmmehrheit, aber verloren ist halt verloren) stellt er sich immer noch als der Mann vor, "who used to be the past president of the United States of America" und bei der Entgegennahme seines DokumentarFriedens-Nobelpreises fällt ihm nichts besseres ein als in bester US-Manier zu erklären, dass wir einen Krieg führen, halt gegen den Planeten. Vielleicht doch noch eine Kandidatur im nächsten Jahr?

Pflege-High-Noon

Erwin Buchinger vs. Erwin Pröll. Der Showdown. "Der Sozialminister soll ja nicht den Versuch wagen, irgend jemandem in den ersten drei Monaten des neuen Jahres zu bedrohen, dass er eine Anzeige oder sonstige Regressionen gegen einen zu Pflegenden anpeilt"... sonst wird der Sozialminister sich noch anschauen, was ein Lowlander wirklich ist. Ein Mann, ein Gesetz, und nicht diese Weicheier von Parlamentarier machen das. So stellen wir uns eine Koalition vor, weiter so! Fest in die Goschen hauen zum Fest, die liebe Familie.

Übrigens, Herr Buchinger: Geht mal auf Ihrem Blog auch was anderes als wann Sie in der Früh aufgestanden sind? "Heute heißt es um 04.30 Uhr aufstehen, da ich um 05.15 Uhr abgeholt und zum Flughafen gebracht werde"; "Heute ist Plenartag im Nationalrat. Ich reise von Salzburg an und bin ab 09.30 Uhr im Parlament"; "Ich bin um 07.00 Uhr im Sozialministerium" – ehrlich, aufstehen alleine, das kanns doch nicht gewesen sein?

Todes-TV

Etos TV geht an den Start. Mit dem Tod als Sendekonzept. Da gibt’s Nachrufe, Friedhofsreportagen und Ratgeberthemen. Die Idee ist ja nicht wirklich neu. Aufmerksame Politburo-Leser erinnern sich an Anton P. Heute Filmemacher, vor Jahren Chefredakteur (auch der einzige Mitarbeiter) von Requiem – der Zeitung des Todes. Herausgeber war der Bazar Verlag. Die Idee war simpel. Mit gedruckten Nachrufen plus Tipps und Tricks rund ums sterben, wollte man Kohle schaufeln. Anton musste auf Geheiß seines Cheffes die Friedhöfe abklappern. Am offenen Grab sollte er bei den lieben Hinterbliebenen Anzeigen keilen. Machte keinen schlanken Fuß. Da gab es Friedhofsverbot, Totengräber drohten mit Prügel, auch die Polizei musste mal ran. „Das war nicht lustig“, meint der Anton heute. Allein, das Blatt musste voll werden. Da wurden dann Nachrufe erfunden, Patezettel in Kirchen abgeschrieben und ins Heft gebracht. Nach Ausgabe eins gab es einen Relaunch, nach Ausgabe zwei wurde das Konzept zu Grabe getragen…

6.12.07

Aufstehen!

Wir sind alle Terroristen, Verbrecher, Kriminelle, staatssicherheitgefährdende Subjekte. Anders kann ich mir so ein kühnes Ansinnen nicht erklären:

Dem Änderungsantrag gemäß soll der Paragraf 53, in dem auch der Zugriff auf Handy-Standortdaten bei Gefahr im Verzug ohne richterlichen Vorbehalt geregelt ist, auch den entsprechenden unkontrollierten Zugriff auf die IP-Adressen "zu einer bestimmten Nachricht und dem Zeitpunkt ihrer Übermittlung" enthalten.

Auch "Namen und Anschrift eines Benutzers, dem eine IP-Adresse zu einem bestimmten Zeitpunkt zugewiesen war", soll die Polizei vom Provider ohne richterliche Kontrolle erhalten dürfen. Der in der Vorlage geplante Kostenersatz für die Mobilfunk-Provider würde für die Internet-Provider entfallen.


Das Ganze soll offensichtlich heute Abend von übermüdeten Parlamentariern, die im Gesetzdurchwinkmodus sind, legitimiert werden.
Wird in dem Land eigentlich noch irgendjemand von dieser Regierung gefragt? Und interessiert sich hier noch jemand für den Humbug den diese Koalition da teilweise beschliesst? Abschaffung des Asylgerichtshofes und so. Oder sind alle schon nahtlos vom Sommercocktailrauscherl ins Glühweindelirium gefallen?

Und was ist mit den Medien dieses Landes los? Wird nur noch über Opernball-Luder und Pensionen berichtet? Oder verstehen sie es einfach nicht, was da gerade abgeht. Versteht hier niemand, dass es da um Privatsphäre, Demokratie und Bürgerrechte geht? Ok, das Thema ist nicht so sexy wie die Netrebko, aber hallo, eure Redaktionsstuben sind das erste, was drankommt.

Und die "ich hab nichts zu befürchten"-Naivlinge lesen mal das hier und warten, bis hier so etwas zum erstenmal passiert, wenn der digitale metternichsche Supergau ausbricht. Wenn diese Stasimethoden hier wieder Fuss fassen können, dann wünsche ich euch allen viel Spass mit eurer Unschuld.

Deshalb schreibe ich das jetzt mal schnell daher, solange ich noch kann, ohne dafür gleich verhaftet zu werden wie Andrej Holm.
Diese Koalition ist entweder brunzdumm oder brandgefährlich oder beides. Dieser Innenminister ist ahnungslos (Kann der eigentlich selber seine mails abfragen? Kann das mal wer recherchieren bitte?), lässt sich von Schäuble und den Amis jeden Schmarrn einreden und gefährdet die demokratischen Grundwerte Österreichs. Die Roten sind noch ahnungsloser, wenn sie diesen Mist mitbeschliessen. Und jeder Koalitions-Politiker, den ich demnächst treffe, wird mit "Grüss Gott, Herr Vorratsdatenterrorist" begrüsst.

Und jetzt hebt eure Ärsche, bitte. Alle. Denn jede auch noch so kleine, aber stetige Aushebelung demokratischer Werte endet irgendwann in einer Diktatur.

(Boah, bin ich sauer.)

Gequassel

Dies- und jenseits des nicht vorhandenen Semmeringbasistunnels sind bei uns die Poltergeister daheim. Während Poltergeist I, Erwin Pröll, derzeit im Vorwahlkampf noch seine Stimme schont, schont Poltergeist II, Franz Voves, nichts und niemanden. Seine jüngste Expertise zum Zustand der Großen Koalition: "Dieses Gequassel geht mir auf die Nerven. Ich frage mich: Was will diese Regierung?" - Hm, wenn er es nicht weiß. Wir wissen es nicht.

4.12.07

Tauberln vergiften

Weil sie seinerzeit den Rat von Georg Kreisler nicht beherzigten, sind New Yorker derzeit über Taubenmist mindestens so aufgebracht wie Wiener über ihren Hundesch.

Simcha Felder, Gemeinderat in Brooklyn, fordert vehement einen "Tauben Zar", der so wie der US-Drogenzar das Problem in den Griff kriegen soll. Maßnahmen: Nahrungszufuhr für Tauben reduzieren (1000 Dollar Strafe für alte Damen, die Tauben füttern), "Geburtenkontrolle mittels als Brotkrümmel verborgene orale Kontrazeptive", und Durchführung eines Pilotprogramms, bei dem Taubeneier konfisziert und durch Attrappen ersetzt werden.

Zu den Gefährdungen durch Taubensch. zählt laut einem Bericht des Gemeinderats von Brooklyn: "Wenn getrocknete Pemmerl nass werden, nimmt die Mischung elektrische Spannung auf und führt zum Rosten von Stahl." Was wiederum die U-Bahn gefährdet, und die Brücken, und überhaupt die ganze Stadt, ein Mekka von Stahlkonstruktionen.

Das ist halt Entschlossenheit. Was macht eigentlich die Gemeinde Wien gegen die Taubenplage? Giftausgabe für die Städtische Gärtnerei?

2.12.07

EM Vorrunden-Tipp

Kroatien – 9 Punkte
Polen – 6 Punkte
Deutschland – 6 Punkte (blödes Torverhältnis)
Österreich – 0 Punkte


… und dann reden wir aber nie nie wieder über Cordoba!!!!

1.12.07

Stimmengrapscher


Der Jörgl ist auf Stimmenfang. Auf 99 Cent Parties treibt er sich neuerdings rum. Da gibt es leckere Drinks zum Spartarif. Gut, dem BZÖ geht es finanziell nicht so gut, muss man halt an allen Ecken und Enden sparen. Gar nicht lustig ist aber, dass der Herr Landeshauptmann einem Jungwähler aber so was unter das T-Shirt greifen muss. Pfui Gacka!!!! Das ist ganz böses Stimmengrapschen.

Schoko (Alb)Traum

Kaum kriecht die Vorweihnachtszeit aus ihren herbstlich feuchten Löchern, geht die Zotter Schoko Plage los. Jeder zweite Weihnachts- oder Adventkarte kommt mit Zotter daher – in den verblödetsten Geschmacksrichtungen wie Paprika, Bergkäse oder Hot Chicken…. Das muss bitte aufhören, das will keiner, das schmeckt auch nicht gut. Das nimmt ja schon Balsamico Wahn Dimensionen an. Wo man nur Essig drauf spritzen kann, muss seit Jahren Balsamico ran. Zeit für eine gute alte Milka oder das Comeback des Essig Klassikers Mautner Markhof Hesperiden.