31.1.08

Nimm ein Sackerl ...

Das ist jetzt eine schwierige Geschichte, aber sie war so (und sie muß vor allem unter uns bleiben): Hofrat hatte unlängst eine Audienz bei Verteidigungsminister Norbert Darabos (Kaiser Heinrich ist ja grad nicht greifbar). Na ja, und was fragt man einen Verteidigungsminister im höflichen Schmalsprech? Sagen Sie, Herr Verteidigungsminister, fragte man, Sie halten doch nach wie vor diesen Eurofighter-Vertrag geheim, dessen Offenlegung Sie seinerzeit als SPÖ-Bundesgeschäftsführer so vehement verlangt haben. Wo ist er denn jetzt, dieser Eurofighter-Vertrag? - Kommen´S, sagte der Verteidigungsminister leutselig, geleitete einen zu seinem großen, schönen Schreibtisch und deutete auf ein Billa-Sackerl am Fuße desselben: Da ist er drin, sagte er, der Eurofighter-Vertrag.
Zutiefst befriedigt verließ der Hofrat das Verteidigungsressort. Denn er wusste das größte und umstrittenste Geheimnis der Republik wohl aufgehoben in einem gelben, schiachen Billa-Sackerl. Wie sagte schon der große Anton Kuh: Wie der kleine Maxi sich die große Politik vorstellt, genauso ist sie. Da gibt´s keine Würschtl.