29.7.08

Ewald & Jörg

Nachdem unserem lieben Westentaschler von der "roten Politkommissarin Maria Berger" und der "Dollfüßler-ÖVP" (beide Male O-Ton BZÖ-Zentrale) so übel mitgespielt wurde, kann der Mann von Glück reden, daß er kein Asylbewerber in Kärnten ist: Sein Herr und Meister Jörg Haider würde den Straffälligen glatt in eine "Sonderanstalt" stecken, weil "Gefahr für die Kärntnerinnen und Kärntner", und dann Abschiebung: Ab in den Osten mit dem Hojac Pjotr!
Apropos Jörg: Der hat heute eine Doppelspitze des BZÖ für den Wahlkampf angekündigt. Er selbst ("Bin wieder da!") als Kanzlerkandidat und ein vorläufig Geheimer als formeller Spitzenkandidat. Wie man hört, soll es sich um den verflossenen FPÖ-Volksanwalt Ewald Stadler handeln. Der hat sich ja mit dem blauen Strache zerkracht und könnte nun aufatmend in die orangen Arme Jörg Haiders zurücksinken. Die Morgengabe des reschen Ewald sollen, wie man hört, noch ein paar lustige, leicht bräunlich vergilbte Jugendfotos von HC sein. O Schreck, drei Bier bitte!