14.8.08

Kaukasischer Bärentanz

Unser aufmerksamer Leser Pausenclown bemängelt, dass der kaukasische Bärentanz nicht in offener Sitzung behandelt wurde. Seine Eingabe:

Nun ist der Sackarschwilli dem russischen Bären tatsächlich in die listig gelegte Falle getappt. Damit ist er seine rebellischen Provinzen auf ewige Zeiten los. Hat er tatsächlich geglaubt, er könne so den Dritten Weltkrieg lostreten, die Nato wird ihm schon helfen? Die Bewohner von Südossetien haben wohl ihre Staatsbürgerschaft nach der Höhe des Benzinpreises gewählt. Bin für eine Umfrage in Österreich, wer die russische Staatsbürgerschaft annimmt, kann dann um 69 cent tanken…..

Dazu können wir noch die kleine Illustration beistellen, die russische Hacker schon Tage vor dem militärischen Angriff auf der Webseite des georgischen Parlaments platziert haben. Die Umfrage über Staatsbürgerschaftsannahme bei niedrigem Benzinpreis können wir uns jedoch sparen, im heimischen Süd-Ossetien alias Freistaat Kärnten besorgen das die Landestankstellen unseres wackeren Neo-Ober-Orangen Jörg, mit freundlicher Widmung des libyschen Tyrannen, dessen Sohn Dienstboten misshandeln tut. So kriegt eben jeder was er verdient, die Ösi-Süd-Osseten für ihren billigeren Sprit den Jörgl in Ewigkeit Amen und dafür den miserabelsten Wirtschaftszustand von ganz Österreich.

Nur bitte keine Eurofighter nach Klagenfurt schicken, weil die sprengen sich sowieso selber in die Luft.