15.9.08

Afrikanischer Polittrend

In Afrika tut sich ein neuer politischer Trend auf. Der Wahlgewinner wird Präsident, der Verlierer Premierminister. Zwischen Wahl und Einigung muss es aber ordentlich Zores geben. Das heißt ein paar Leute müssen da schon dran glauben, sonst zahlt sich das nicht aus. In Kenia hat das schon ganz gut geklappt, jetzt hat man auch in Simbabwe dieses Modell gewählt.