22.9.08

Zaache Partie II

Was bisher geschah: Herr Zach war, wenig bemerkt, auf einem Sitz der Sozen für das LIF im Nationalrat. Diese Partei ist, ebenfalls wenig bemerkt, gegen die Eurofighter. Herr Zach hat, bis vor wenigen Tagen unbemerkt, Geld gemacht, indem er für den Eurofighter-Hersteller EADS Zeitungsausschnitte sammelte. Von irgendwas muss der Mensch ja leben, wenn ein paar tausend Euro Abgeordnetengehalt nicht ausreichen.

Jetzt hat Herr Zach ein Problem. Aber er hat ja zum Glück eine Home-Pädsch, wo er liberale Ideen entfaltet. Dort könnte er seinem Problem den wählerverständlichen Spin geben, wie man das so nennt. Die letzte Meldung auf der Home-Pädsch von Herrn Zach, vom 16.7., als der Sommer noch einen schönen Herbst versprach: Liberale treten zur Nationalratswahl an. EADS-Lobbyismus? Keine Spur.

Aber "wenn Sie mehr über mich wissen wollen, zögern Sie nicht, mir zu schreiben": Aufmerksame Leser haben Herrn Zach geschrieben und nach der EADS gefragt. Wir halten Sie am Laufenden. Vorausgesetzt es gibt was am Laufenden zu halten.

1 Comments:

Blogger CIEEParis2008 said...

Lieber Spu, ich finde die Erfindung "Home-Pädsch" hervorragend. Sehr schoen! Die Franzosen tun's aber um einen besser. Blogger heisst bei denen Blogeur. Vive la difference!

Dave

24/9/08 17:18  

Kommentar veröffentlichen

<< Home