8.11.08

Das Haider-Pulverl

Weil wir uns zu wenig in den Niederungen der Mainstream-Medien (News, Bild am Sonntag) herumtreiben lenkte erst die Aussendung eines Pharmakonzerns unsere Aufmerksamkeit auf jene Pulverl, die bei ULHDH (Unserem Herrn Landeshauptmann der Herzen) in jener verhängnisvollen Nacht gefunden wurden. Demnach sei eine Packung "SunnySoul-Kapseln" gefunden worden, von denen wir aufgrund ihres Namens zunächst annahmen, sie bewirken inneres Nachbräunen wo das Sonnenstudio seine Wirkung nicht getan hat.

Aber weit gefehlt. "Dieses Präparat der Ökopharm-Firmengruppe" – Firmenslogan: Pro Corpore Sane – "wird von Apothekern und Ärzten unter anderem bei Depressionen und Antriebslosigkeit empfohlen." Was Ökopharm zur quälenden Frage antreibt, die wir uns aufgrund der bekannt manischen Natur des Mannes bisher noch nicht gestellt haben: "War Doktor Haider depressiv?"

Keine Sorge, weitere Verschwörungstheorien unnötig: Ökopharm kann Dr. Meinrad Lindschinger als fachkundigen Experten beistellen, der uns beruhigt, dass die "regelmäßige Einnahme resistent gegen Stress und Belastungen macht. Spekulationen über eine aufputschende Wirkung (...) sind gänzlich aus der Luft gegriffen, im Gegenteil: Der Kärntner Landeshauptmann hatte mit der Einnahme des Präparates eine sinnvolle und vernünftige Maßnahme gesetzt." Noch Fragen?