15.11.08

Hahn im Glück

Wir haben zwar keine richtige Regierung, und der Pepi Pröll muss gerade mal wieder den Faymann ein bissl prügeln bis die Schwarzen doch dafür sind. Aber das bissl provisorische Regierung, das wir noch haben, scheut nicht davor zurück, noch ein bissl Freunderlwirtschaft zu erledigen. Wir kürzen die Geschichte ab: Das neues Glückspielgesetz, das da angeblich noch dringend gemacht werden muss, hätt einen Gewinner, die Firma Novomatic. Und die Firma Novomatic hat quasi einen Mann in der Regierung, unseren Herrn Wissenschaftsminister Hahn, oder den Gio, wie der Freundeskreis des Gockel so gern sagt. Der Gio, das ist ein glücklicher Hahn: Der war früher der Geschäftsführer von der Novomatic, und jetzt ist er eben der schwarze Stadtchef und Noch-Minister. Und weil es ja eine Noch-Große-Koalition ist kriegen auch die anderen was: Weil der Aufsichtsratschef der Novomatic ist der Karl Schlögel, das doch mal unser bewährter Hardliner-Innenminister war. So haben doch alle ein bissl Glück.