15.1.09

recht oder rechts oder reichts oder was?

Recht muss Recht bleiben, tönt es also populistisch aus den fekterschen Ecken.
Genau, nämlich das Recht, daß unter zehnjährige Kinder bei ihrer Mutter sein wollen und sollen, Asylgesetzpfusch hin oder her.
Da stellt sich eine ÖVP frisch und frierend in Pamhagen hin und murmelt was von supidupi dollem Familienpaket und Rückbesinnung zu christlich sozialer Wärme oder so irgendwelchen Floskeldingens und dann haltet Sie nicht einmal kindliche Rehaugen aus?
Der Rechtsstaat wird die braunen Rehaugen jedenfalls sicher besser aushalten als den braunen Nazidreck, den sich die Regierungsparteien ins Parlament geholt haben.
Aber was tut man nicht alles für die Stimmen der Hazeeh-Wähler.