2.2.09

Ayatollah-Revival

Da war viel Aufregung wegen der Islam-Religionslehrer, die nicht an die Demokratie glauben. Oder halt sagen, dass sie glauben, dass der Islam und die Demokratie net zsammpassen. Sagen eh nur ein Fünftel oder so, hätte man ja auch als gute Nachricht verkaufen können: Vier Fünftel aller Imame in Österreich glauben an die österreichische Demokratie. Das sollen ihnen erst mal andere nachmachen, dann wären wir schon eine gefestigte Demokratie.

Aber interessant: Offenbar auch weit verbreitete Ansicht im anderen Lager, bei den Katholerern. Also zum Beispiel dieser grad inkommunizierte (oder wie heißt jetzt wieder das Gegenteil von exkommuniziert?) Bischof Williamson. Der ist ja gleich beim politischen Elchtest ins Schleudern gekommen, als er dem schwedischen TV-Team in die Kamera sagte, dass das mit dem Holocaust aber bitte alles nicht so war. Wahrscheinlich war das Interview in Regensburg ja auch speziell mit Widmung und Ringkuss für den Herrn Papst, wo unser Papa Razzi ja schon vor einiger Zeit reinen Tisch gemacht hat mit diesem Toleranzgefasel gegenüber dem Islam.

Jedenfalls, niemand fragt einen Bischof, nicht einmal einen ex- und wieder inkommunizierten, ob er an die Demokratie glaubt. Das wär ja lächerlich, welche Schlagzeile sollte das auch schon geben, Bischof glaubt nicht an Demokratie? Gähn. Ich mein, die glauben ja an den lieben Herrgott und an dessen Stellvertreter auf Erden, also was soll er da an die Demokratie glauben, das wär ja glatt ein Schisma, so wie damals bei den Anglikanern, als die plötzlich auf den Henry geschworen haben statt auf den Papst. So schnell kannst gar nicht schauen und scho bist du exkommuniziert.

Wir stellen uns also in einer Studie über den katholischen Religionsunterricht die folgende Frage an die Religionslehrer vor: Glauben Sie, dass eine demokratische Ordnung über der göttlichen Ordnung steht? Wär übrigens auch eine interessante Frage an diesen neuen Weihbischof Wagner, den Namen kann man sich leicht merken, wie Krenn, endlich wieder ein Aufrechter, wohl kein Zufall, dass der dem Papst gleich in der Woche eingefallen ist nachdem ihm auch dieser Williamson einfiel. Apropos Demokratie, auf den drei Vorschlägen von der Diözese stand der Herr Wagner ja nicht, also soviel zum Thema Demokratie und die Kirche. So ein Glück, dass der Herr Papst nicht dran glaubt. Sonst wär uns der Spaß mit dem Herr Wagner in den nächsten Jahren womöglich entgangen.